Gleis 8 Das Leben ist „Endlich“

Gleis 8: „Die Albumproduktion stand anfangs unter keinem guten Stern“

Gleis 8 veröffentlichen mit „Endlich“ ihr zweites Album. Nach der Bedeutung des Titels gefragt, antwortet Manne Uhlig scherzend „endlich ist es fertig“. Geich darauf wird er ernst, denn der Titel stehe auch dafür, dass das Leben endlich ist. Diese Erkenntnis hat die Band schmerzlich erfahren, als zu Beginn der Albumproduktion Manne Uhlig und Lorenz Allacher an Krebs erkrankten. Während Uhlig die Krankheit besiegen konnte, ist Allacher im Oktober 2014 gestorben.

„Lorenz hätte es so gewollt“

Natürlich sind wir nach Lorenz Tod in ein Loch gefallen, bestätigt Timo Dorsch im Interview, das an dieser Stelle ziemlich traurig wird. Die Trauer über den Verlust ihres Mitstreiters ist AnNa R., Manne Uhlig und Timo Dorsch deutlich anzumerken. „Lorenz hätte sicher gewollt, dass wir ganz schnell weiter machen“, sagt Timo und die beiden anderen pflichten ihm bei. und so haben sie es dann auch gemacht. Ob es denn ein trauriges Album geworden ist, will ich wissen. „Nein, ganz und gar nicht“, entgegnet AnNa, „es hat zwar eine gewisse Melancholie, aber man kann schon sagen, das es ein Mut-mach-Album ist.“

„Wir sind zusammengerückt“

Gleis 8 pendeln immer zwischen Hamburg und Berlin hin und her. Der Mann mit dem Koffer auf den Albumcovern verdeutlicht das ziemlich gut und ist inzwischen soetwas wie ein Maskottchen. AnNa R lebt in Berlin, ihre beiden Mitstreiter haben ihren Lebensmittelpunkt in Hamburg. „Als Band sind wir nach Lorenz Tod auf jeden Fall enger zusammengerückt“, sagt Timo Dorsch. Außerdem kennen sich alle inzwischen viel besser. Beim Debutalbum hatte die Band noch die Abgeschiedenheit irgendwo auf dem Land gesucht, um ein Gefühl füreinander zu entwickeln. Das war jetzt nicht mehr nötig.

Gleis 8 stellen ihr neues Album "Endlich" vor. Endlich ist das Leben, das hat die Band durch den Tod von Lorenz Allacher schmerzlich erfahren.

Timo Dorsch, AnNa R. und Manne Uhlig können wieder lachen.

Gleis 8 covern Rammstein

Mit „Engel“ haben Gleis 8 eine Coverversion von Rammstein auf ihrem Album. Das liegt auf dem ersten Blick nicht unbedingt nahe, erschließt sich aber ziemlich schnell. Denn zum einen kennen sich AnNa und Rammstein schon seit langem und kommen ja auch aus Berlin. Zum anderen gab es schon zu „Rosenstolz“-Zeiten Gedankenspiele, einmal einen Rammstein-Song zu covern. „Engel“ drängte sich da geradezu auf, weil der Song schon am Klavier mit AnNas Gesang toll klang, sagt Timo und AnNa ergänzt, dass viele Rammstein Songs auch deshalb weggefallen seinen, weil sie mit einer Frau schlecht funktionieren und die Texte oft zu kurz sind.

Gleis 8 waren am 15.02.2016 im Studio von Antenne Brandenburg. Da ist auch das Videointerview erschienen.

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.