Vicky Leandros im Videointerview

Vicky Leandros – Videointerview zum neuen Album „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ und zum großen Bühnenjubiläum.

Ohne Frage, Vicky Leandros gehört zu den großen Stars in der deutschen und internationalen Musikwelt. Im nächsten Jahr feiert Vicky ihr 50 jähriges Bühnenjubiläum. Weltweit hat sie über 55 Millionen Tonträger veröffentlicht. Ihre Alben sind in mehr als 55 Ländern erschienen. Mit den unzähligen Gold- und Platinauszeichnungen kann sie vermutlich all ihre Wände tapezieren. Mit „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ ist jetzt ihr neues Album erschienen.

Sokrates

Den Album-Titel, ein Sokrates Zitat, hatte sie schon längere Zeit im Sinn. „Ich mache immer wieder die gleichen Fehler“, sagt sie im Videointerview. „Klar habe ich mehr Lebenserfahrung, aber weiser bin ich dehalb noch lange nicht.“  Dann lächelt sie und wartet auf die nächste Frage. Vicky Leandros sitzt im schwarzen Pullover im Studio. Ihre Haare sind frisch frisiert, ihr Visagist ist bei solchen Terminen immer mit dabei. Als Vicky Leandros die ersten Album-Texte präsentiert bekommt, ist sie nicht 100prozentig zufrieden, erzählt sie. Es sollte ein sehr persönliches Album sein, aber die Texte passten nicht. Also werden die ersten Vorschläge verworfen und neue Texte müssen. Ein gutes Händchen beweits hier Peter Plate. Am Ende ist er mit zwei Produktionen auf dem Album vertreten.

Produktion

Ganz interessant:  Vicky Leandros beweist durchaus Flexibilität, was die Aufnahmeorte anbelangt. Nicht im Tonstudio singt sie ihre Gesangsparts, sondern in ihrer Küche. Die wird vorher auf ihre Akustik überprüft und erweist sich als Volltreffer. So kann Vicky Leandros in ihrer vertrauten Atmosphäre singen und gleichzeit das Team bekochen. „Manchmal haben wir auch nur gegessen und beschlossen, lieber morgen aufzunehmen“, sagt sie und wieder lächelt sie ihr Profilächeln. Als sie dann von der Aufnahme zu „Mama, ich werde alt!“ erzählt (die Aufnahme wurde in einer Grundschule mit Kindern der zweiten Klasse gemacht), ist zu spüren, wie sehr sie das berührt hat. Etwa 30 Kinder hatten das Lied vorher eingeübt und dann live mit Vicky Leandros aufgenommen. „10 Minuten hat das gedauert, dann war alles im Kasten“. Die Kleinen hatten natürlich allerhand Fragen, die Vicky Leandros gerne beantwortet hat. Das hat  ihr großen Spaß gemacht hat, so Vicky im Videointerview. (Vicky Leandros ist inzwischen selbst Großmutter).

Jubiläumstour

Im nächsten Jahr startet Vicky Leandros ihre große Jubiläumstour und freut sich schon jetzt. Dann will sie in den Konzerten weniger über ihre großen Erfolge sprechen, als vielmehr über Dinge, die nicht so geklappt haben. Geschichten erzählen die kurios waren, wie der Blackout in einer Fernsehshow. Da waren ihr die Namen ihrer Gäste kurz entfallen. Oder ein Auftritt, bei dem jemand unachtsam oder absichtlich auf ihre Kleider-Schleppe getreten ist, woraufhin sie plötzlich ohne Kleid dastand.

Vicky Leandros war am 17.11.2015 zu Gast bei Antenne Brandenburg, wo mein Videointerview entstanden ist.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.