Alexa Feser: „Zwischen den Sekunden“

Kofferpacken für „Zwischen den Sekunden“.

Für ihr neues Album hat Alexa Feser mal wieder die Koffer gepackt. Wohnte sie für „Gold von Morgen“ noch in Berlin-Kreuzberg, so ist sie für ihr drittes Album nach Berlin-Mitte gezogen. Sobald sie es sich zu bequem macht, entsteht bei ihr nichts Neues, sagt die 36 Jährige.

Am Alexander Platz, dem alten Herzen von Berlin, hat sich Alexa Feser inspirieren lassen. Hier, wo Menschen durcheinander wuseln, Geschäftsleute, arme Schlucker, Studenten, Rentner, Liebespaare und Touristen. Auf dem S-Bahnhof der linie 7 hat sie gesessen und ist zufällig ins Gespräch gekommen. Mit ganz unterschiedlichen Menschen, die ihr ihre Geschichten erzählt haben. Daraus sind die Songs entstanden.

Alexa Feser stellt ihr neues Album "Zwischen den Sekunden" bei Antenne Brandenburg vor.

Alexa Feser bei Antenne Brandenburg

Linie 7.

Alexa Feser erzählt Geschichten von Neuanfängen, über die Liebe, oder über das Chaos. Immer sind ihre Texte berührend und stimmen nachdenklich, wie in „Linie 7“, wo es um einen alten Kapität geht, der aus Altersgründen nicht mehr zur See fährt, für den es aber nach wie vor nichts Schöneres gibt. Oder die Geschichte der Ärtzin, die jetzt völlig durch den Wind ist und von einer Sekunde auf die andere aus der Bahn geworfen wurde. „Zwischen den Sekunden“ ist wie eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Dabei beweist Alexa Feser wieder einmal, was sie für eine gute Beobachterin sie ist. Und sie hat das Talent, Texte zu schreiben, die auf den Punkt kommen. Unverwechselbar ist ihre Stimme, die wahlweise melancholisch schluchzt oder kraftvoll und energisch über allem thront. Dabei sind ihre Melodien durchaus hitverdächtig und haben Ohrwurmqualität.

was das Thema Umzug anbelangt, kann Alexa Feser über sich selbst lachen.Alexa Feser

Kann über sich selbst lachen.

Alexa Feser immer in Bewegung.

Alexa Feser ist eine ausgesprochen angenehme Interviewpartnerin. Es macht Spaß ihr zuzuhören, weil sie etwas zu erzählen hat. Ob es nicht anstrengend ist, für jedes neue Album umzuziehen, will ich von ihr wissen. Da muss sie lachen und räumt ein, das es natürlich ziemlich stressig ist. Ihre Freunde würde sie nie damit behelligen ihr zu helfen, sagt sie, das zerstöre Freundschaften.Sie lacht. Vielleicht sollte sie sich von einem Umzugsunternehmen sponsern lassen, meint sie, denn inziwschen ist sie natürlich wieder umgezogen. Dieses mal nach Berlin-Tiergarten. Neue Inspiration und neue Geschichten für das nächste Album.

Alexa Feser hat Antenne Brandenburg am 20.04.2017 besucht, hier ist auch das VIDEO entstanden.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.