Bikini ist 70

Happy Birthday: In diesem Sommer feiert der Bikini seinen 70zigsten Geburtstag.

Heute ist der Bikini von den meisten europäischen Stränden nicht mehr wegzudenken. Der modische Zweiteiler ist ein fester Bestandteil der Bademode. Das war vor 70 Jahren ganz anders. Als Erfinder Louis Réard seinen ersten Bikini der Öffentlichkeit vorstellt, stößt er zunächst auf sehr viel Abneigung. Auch findet der mutige Modeschöpfer kein Mannequin, das das gewagte Badeoutfit öffentlich vorführen will. Schließlich willigt eine Nackttänzerin ein.

Das Atoll im Pazifischen Ozean.

Bei der Namensgebung läßt sich Réard vom Bikini-Attoll inspirieren, auf dem damals mit Bomben experimentiert wird. Réard ist überzeugt davon, daß seine Bade-Kreation ebenfalls wie eine Bombe einschlägt. Im negativen Sinne, gelingt ihm das auch. Die Empörung über das freizügige Badeutensil ist in einigen Ländern so groß, daß das Tragen per Gesetz verboten wird. Aufzuhalten ist der Siegeszug deshalb aber noch lange nicht, zumal die Modeindustrie mehr und mehr Gefallen am Bikini findet.

Filmschönheiten.

Zum Erfolg des Bikini tragen sicherlich auch Leinwandikonen wie Brigitte Bardot oder Marilyn Monroe bei. Anfang der 50er Jahre lassen sich die prominente Schönheiten erstmals im Zweiteiler fotografieren. Zwar setzt die Modewelt in diesen Jahren weiterhin mehrheitlich auf Badeanzüge. Diese werden damals mit einem Figur modellierenden Innenleben versehen, die die Taille zusammenschnürt und die Brust anhebt. Gemäß dem Modediktat in den 1950er Jahren mit Wespentaille, runden Hüften und einem voller Busen.

Unaufhaltsam.

Aber der Bikini hatte einen Fuß in der Tür und bekommt mit Brian Hylands“ Itsy Bitsy Teenie WeenieYellow Polka Dot Bikini“ 1960 sogar einen weltweiten Hit. Als dann im Kino-Film „James Bond jagt Dr. No“ Ursula Andress im cremefarbenen Bikini aus den Fluten steigt und James Bond (Sean Connery) den Kopf verdeht, ist der Bann endgültig gebrochen.  2001 wird  das gute Stück übrigens 2001 auf einer Auktion für etwa 60.000 US-Dollar verkauft und ist bis dato die teuerste Badebekleidung aller Zeiten.

In meinem Film für DW TV Euromaxx werfen wir einen Blick in die Geschichte der umstrittenen WStoffdreiecke und stellen mit Julia Diehl eine angesagte Modedesignerin für Bikinis vor.

 

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.